Navigation

23.09.11

Imola - Italien

Kategorie: World Superbike (WSBK)

Freies Training und 1.Qualifying

Freitag, 23. September 2011.

 

 

Wetterbedingungen: Sonnig.

Temperatur: Luft: 27 – 28 °C, Strecke: 33 – 38 °C

Teilnehmende Fahrer: 22 von 14 Teams

Schnellste Runde Freies Training: Carlos Checa (Althea Racing) 1:49.294 min

Schnellste Runde Qualifikationstraining 1: Jonathan Rea (Castrol Honda) 1:48.241 min

 

Das Team BMW Motorrad Motorsport hatte einen sehr guten Start in die elfte Runde der FIM Superbike-Weltmeisterschaft 2011 in Imola (ITA). Die Mannschaft qualifizierte sich für die provisorische erste Startreihe. Werksfahrer Leon Haslam (GBR) beendete das erste Qualifikationstraining auf dem dritten Rang. Sein Teamkollege Troy Corser (AUS) fuhr auf den provisorischen 19. Startplatz. Ayrton Badovini (ITA) und Xavier Fores (ESP) vom BMW Motorrad Italia SBK Team belegten die Positionen 14 und 22.

 

Leon Haslam:

Schnellste R. Freies Training: 1:49.531 min (P2)/ Schnellste R. Quali. 1: 1:48.701 min (P3)

„Ich bin mit den Rundenzeiten wirklich zufrieden. Wir sind in der Qualifikation nicht mit weichen Reifen gefahren, und haben vor allem an einer Rennsimulation gearbeitet. Unsere Konstanz ist wahrscheinlich eine der besten im Feld. Ich würde sagen, dass das einer unserer bisher besten Starts in ein Rennwochenende war. Morgen werden wir weiter Gas geben. Dann wird es darum gehen, einen guten Startplatz zu holen und die richtigen Rennreifen für Sonntag auszuwählen. Wir haben heute einige wirklich gute Informationen gesammelt und werden morgen in diese Richtung weiterarbeiten.“

 

Troy Corser:

Schnellste R. Freies Training: 1:50.713 min (P15)/ Schnellste R. Quali. 1: 1:50.011 min (P19)

„Wir sind in der Qualifikation am Nachmittag mit einer anderen Fahrwerkseinstellung gefahren als im Training am Vormittag. Die Abstimmung hat etwas Zeit gekostet. Wir liegen ein bisschen zurück, aber Leon ist ganz vorn dabei. Damit können wir vergleichen, wo die Unterschiede an den Bikes liegen. Deshalb bin ich für morgen zuversichtlich. Ich hoffe, dass es am Vormittag trocken ist. Dann werden wir uns im Klassement nach oben verbessern.“

 

Rainer Bäumel (Rennleiter):

„Leon hat einen super Job gemacht. Er war in der Qualifikation die ganze Zeit über auf gebrauchten Reifen draußen – und zwar nicht auf den schnelleren weichen, sondern auf Rennreifen. Und von daher bin ich zuversichtlich, dass wir ein erfolgreiches Wochenende haben werden. Bei Troy müssen wir noch ein bisschen an der Abstimmung feilen. Dazu werden wir heute Abend die Daten analysieren, und ich bin sicher, dass wir uns morgen verbessern können.“



Tel: +49 (0) 8036 30313 0 | Fax: +49 (0) 8036 30313 199 | Kontakt | Impressum | AGB | Newsletter | Datenschutzerklärung | Richtlinien für Mängelhaftung